ArcelorMittal Eisenhüttenstadt beim Metallurgischen Stammtisch

Passend zur Firmenkontaktmesse ORTE 2015 der TU Bergakademie Freiberg stellte sich ArcelorMittal Eisenhüttenstadt beim Metallurgischen Stammtisch vor. Herr Dipl.-Ing. Veit Pschebezin sprach über moderne Kohlenstaubeinblasung am Hochofen.

Hochöfen stellen in integrierten Hüttenwerke einen essentiellen Bestandteil dar. Sie liefern das flüssige Roheisen für den Konverterprozess. Umso wichtiger ist daher eine ressourceneffiziente Nutzung bei ständig international schwankenden Rohstoffangeboten und Rohstoffqualitäten. Für ein EU-gefördertes Projekt wurde daher ein Hochofen in Eisenhüttenstadt mit besonderen Brennern ausgestattet. Dieser Hochofen wurde dafür extra in Betrieb genommen und läuft parallel zu den anderen. Über spezielle Einblasmöglichkeiten ist es somit möglich einen Teil des Koksverbrauchs des Hochofens durch kostengünstigere Kohle zu ersetzen.

Herr Pschebezin war bereits 2012 in Freiberg und stellte damals die Anfänge des Projekts vor. Die interessierte Zuhörerschaft aus Studenten, Doktoranden und Mitarbeitern der Universität folgte Herrn Pschebezins Ausführungen gespannt und stellte im Anschluss interessierte Fragen.